Link verschicken   Drucken
 

Kleiderkammer öffnet wieder (22.06.2020)

Hutthurm. Wegen der Corona-Pandemie wurde vor Ostern die Kleiderkammer der Hutthurmer Tafel geschlossen. "Im Zuge der allgemeinen Lockerungen und einem großen Bedürfnis folgend öffnen wir jetzt die Kleiderkammer wieder", erklärt Tafelchef Pfarrer i.R. Herbert Oberneder. Der Geistliche, der auch Vorsitzender der Pfarrcaritas ist, weist darauf hin, dass Jedermann kommen kann und dass es keine konfessionellen Voraussetzungen gibt.
Natürlich gelten die allgemeinen Schutzbestimmungen vor dem Coronavirus. So können jeweils nur bis zu drei Personen in die Kleiderkammer. Während des gesamten Aufenthalts, der eine halbe Stunde nicht überschreiten sollte, ist eine Schutzmaske zu tragen, die Nase und Mund überdeckt, sowie der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Pfarrer Herbert Oberneder ist überzeugt, dass es dabei keine Probleme gibt, weil Tafelkunden und Mitarbeiter Rücksicht aufeinander nehmen. Jedenfalls hätte sich in den letzten Tagen gezeigt, dass erheblicher Bedarf an Frühlings- und Sommermode aus der Kleiderkammer besteht. Deshalb könne es bei größerem Andrang durchaus am Eingang zu Wartezeiten kommen.
Die Kleiderkammer ist ab kommenden Montag, 22. Juni, geöffnet. Öffnungszeiten sind jeweils am Montag von 9 bis 11 Uhr, am Dienstag von 14 bis 17 Uhr und am Freitag von 9 bis 11 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr. "Es kann auch Bekleidung angeliefert werden", stellte der Tafelchef klar, er bittet aber darum, dass es nur brauchbare Bekleidung ist, die nur in Schachteln und nicht in Säcken vorbeigebracht und nicht nur vor die Türe gelegt werden sollte. Winterbekleidung könne nicht angenommen werden, weil dafür zurzeit kein Bedarf bestehe und im Lager auch kein Platz dafür sei.

 

[alle Unsere Organisation in Bildern anzeigen]